INFO

Aktionen

04.02.2020

Julius Hirsch Turnier

Aus der Kategorie: Aktionen

Julius Hirsch, ein Name, der nicht nur in Fürth Bedeutung hat. Mit unserer Spielvereinigung Fürth holte er 1914 die deutsche Meisterschaft. Er war Nationalspieler. Er war Jude. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde er 1943 nach Auschwitz-Birkenau deportiert, wo sich seine Spur verliert. Somit steht sein Name auch in Verbindung mit den Verbrechen des NS.

Um an sein persönliches Schicksal zu erinnern, haben wir vor zwei Jahren das Julius-Hirsch-Turnier ins Leben gerufen.

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Turnier statt. Vom 27.03. bis 29.03.2020 könnt ihr nicht nur euer fußballerisches Können unter Beweis stellen. Den Auftakt macht hierbei eine kleine Veranstaltung am 27.03.2020 im Fanprojekt, mit der Auslosung für das anstehende Turnier als Highlight.
 
Weiter geht es am 28.03.2020 in der Freibank, in unserer wunderschönen Altstadt. Hier wird es einen Vortrag zum Thema "Das Leben in Fürth – Widerstand in der NS-Zeit" von Siegfried Imholz geben. Weiterhin haben auch wir zu dem Thema recherchiert und unsere Ausstellung um ein paar Roll-Ups erweitert.
Die Ausstellung wird ab 16:00 Uhr frei zugänglich sein. Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr.
 
Am Sonntag findet das Turnier in der Julius-Hirsch-Halle statt. Beginn ist um 09:30 Uhr. Ihr könnt euch ab dem kommenden Heimspiel entweder einzeln (5 Euro) oder gleich als Team (30 Euro) anmelden. Entweder bei uns am Infostand oder per Mail an info@horidos.de
Kommt rum!

Kleeblattfans gegen Rechts! Für die Freiheit - Für das Leben!

Zurück zur Übersicht