INFO

Aktuelles

12.03.2020

Infos zur aktuellen Situation

Aus der Kategorie: Aktuelles

Servus Kleeblattfans,

aktuell sehen wir uns im Zuge einer weltweiten Pandemie womöglich mit einer Situation konfrontiert, auf welche tatsächlich mit drastischen Maßnahmen reagiert werden muss. Um diese auf Sinnhaftigkeit überprüfen zu können, werden wohl letztendlich erst einige Wochen ins Land ziehen müssen. Fakt ist aber nun, dass die bayerische Landesregierung in dieser Woche Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern bis mindestens Mitte April verboten hat. Dies betrifft logischerweise auch die Heimspiele unseres Kleeblatts im Sportpark Ronhof, Diese müssen zum jetzigen Zeitpunkt unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestritten werden. Statt der Mannschaft im Stadion also die gewohnte Unterstützung geben zu können, bleibt für uns nur der sprichwörtliche Blick in die Röhre.

Als wäre das nicht schon ernüchternd genug, vermissen wir in diesem Zusammenhang vor allem eine einheitliche Regelung für den Ligabetrieb! Dabei ist es zweitrangig, dass die Zuständigkeit für einen möglichen Zuschauerausschluss bei den jeweilig örtlichen Behörden liegt, wird doch vordergründig die Ansetzung des Spieltags zentral von der DFL geregelt. Um das mal deutlich zu sagen, Geisterspiele werden dem gesellschaftlichen Stellenwert des Fußballs nicht gerecht und können demnach nicht die Lösung sein!

Wenn die aktuelle Situation keine Stadionbesucher zulässt, müssen eben komplette Spieltage abgesagt bzw. verschoben werden!

Nur so lässt sich auch die Wettbewerbsverzerrung im Zaum halten. So ist es kein Geheimnis, dass wirtschaftlich schwächere Vereine im Vergleich dringender auf regelmäßige Ticketeinnahmen angewiesen sind, als die finanzstarken Konkurrenten. Der SpVgg dürfte beispielsweise durch die angekündigten Geisterheimspiele rund eine halbe Millionen Euro allein an Tagestickets durch die Lappen gehen, sofern Ticketinhaber von ihrem Erstattungsrecht Gebrauch machen.

Wir können deshalb nur an alle Kleeblattfans appellieren, den Verlust für die SpVgg so gering wie möglich zu halten und die bereits gezahlten Tagesticket- bzw. die anteiligen Dauerkartenausgaben als Spende zu verstehen!

Lasst uns in diesem Rahmen verdeutlichen, welch hohen Stellenwert wir Fans als Basis des Vereins besitzen, in der Hoffnung möglichst schnell wieder in gewohnter Manier im Stadion agieren zu können. Bis dahin zieht es euch vielleicht zum Spiel verfolgen in die Kneipen oder privat zu Freunden, wir werden vorerst kein öffentliches Alternativprogramm am Spieltag anbieten.

KEIN FUSSBALL OHNE FANS!
UNSER KLEEBLATT, DAS WIRD NIEMALS UNTERGEH'N!

Zurück zur Übersicht